#waldsachsenhilft

Die DJK / TSV Rödental ruft zur Kronkorkensammlung auf. Wir sammeln ab sofort alle Kronkorken, die im Vereinsheim anfallen. Bitte sammelt ebenfalls eure Kronkorken z.B. in Säcken und stellt diese bei uns am Sportheim ab. Mit den Kronkorken wird ein Erlös beim Schrotthändler erwirtschaftet, der wiederum 1:1 an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. gespendet wird.

https://www.stationregenbogen.de

https://www.facebook.com/Kronkorkensammlung.Station.Regenbogen/

Wir zählen auf euch!

#waldsachsenhilft

Leistungsvergleich beim FC Rot-Weiß Erfurt

Am vergangenen Sonntag durfte die U15 der DJK / TSV Rödental ihr erstes Testspiel bestreiten und das gleich mit einem Kracher gegen die U13 von RWE. Auf dem Kunstrasen direkt vor den Toren des Steigerwaldstadion empfingen uns die Gastgeber zu einem 90 Minütigen Leistungsvergleich, der in drei Halbzeiten ausgetragen wurde. Leider spielte das Wetter nicht so gut mit, wie die Spieler der beiden Mannschaften.

RWE war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Mit guten Einzelaktionen versuchten die Gastgeber das Mittelfeld der DJK zu erobern, was von den Waldsachsenern teilweise sehr gut verhindert wurde. Mit gelegentlichen Kontern und guten Passkombinationen gelang der DJK auch der eine oder andere Vorstoß in den gegnerischen Strafraum. So konnten in der ersten Halbzeit einige gute Torchancen erspielt, aber leider nicht verwertet werden. RWE spielte mit guter Seitenverlagerung und gezielten Pässen in die Schnittstellen der DJK-Viererkette. Aber entweder parierte Leon K. überragend oder die Verteidigung hielt Stand und konnte die Angriffe sehr oft unterbinden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff in der 30. Min. gelang es RWE den 1:0 Führungstreffer zu erzielen.

Mit der zweiten Halbzeit kam bei RWE nochmal mehr Fahrt auf. Sie drückten ihr Angriffsspiel auf und verwandelten gleich zwei Treffer kurz hintereinander in der 38: Min. zum 2:0 und 3:0. Die DJK versuchte nicht aufzugeben, aber die sehr abschlussstarken RWE-Spieler erhöhten dann in der 45. Min. und 51. Min. auf 4:0 bzw. 5:0. Waldsachsen zeigte Mut, Willen und Kampfgeist und lies nicht locker. So setzte sich Mattheo R. im Mittelfeld durch und kam kurz vorm Strafraum zum Abschluss und verkürzte auf 5:1. in der 53. Min. Das gab Rückenwind und gleich drei Min. später konnte Leon L. zum 5:2 einnetzen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die dritte Halbzeit. In der 68. Min. war es wiederum Leon L. der auf 5:3 verkürzte. Es war nun ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. RWE natürlich mit weiterhin sehr guten Aktionen, erhöhte per grandiosem Fernschuss auf 6:3 in der 75. Min. Die DJK versuchte sich über die beiden Außenbahnen immer wieder nach vorn durchzuspielen. In der 85. Min. setzte sich Linus N. über die rechte Seite in einer guten Einzelaktion durch und schoss das 6:4. Nach 90. Min. Spielzeit wurde das letzte Tor der Partie von RWE zum 7:4 Endstand erzielt.

Wir haben uns über die Möglichkeit gegen RWE in Erfurt anzutreten sehr gefreut. Die DJK konnte hier einiges an Erfahrung sammeln und für die Spieler sowie Trainer war es ein tolles Erlebnis. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal für die offene Gastfreundschaft und das äußerst faire Aufeinandertreffen. Wir wünschen dem FC Rot-Weiß Erfurt weiterhin viel Erfolg in ihrer Nachwuchsarbeit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

#waldsachsenhatbock

Windige Sache

Mit der Überschrift ist nicht etwa die Leistung unserer Herren gemeint, sondern viel mehr die steife Brise die über den Rödentaler Kunstrasen hinwegfegte. Die DJKler waren mit 80% Ballbesitz und einem Chanchenverhältnis von 13 zu 1 das klar dominierende Team, wobei auch der Gast und Tabellenführer der AK 3 sein Können in die Waagschale geworfen hatte und es unserem Team zeitweise nicht leicht machte, die Räume zu finden. Round about ging aber sowohl Mannschaft als auch Trainer zufrieden vom Feld.

Nächste Woche testet die Truppe von Flo Schulz nochmal auf dem Rödentaler Kunstrasen gegen den SC Oberlind 06. Anstoß ist Samstag 26.02. um 17:30 Uhr.

#waldsachsenhatbock

Real Madrid Fußballschule

Nachdem großartigen Camp im vergangenen Jahr, findet auch im Jahr 2022 die REAL MADRID FUSSBALLSCHULE wieder den Weg nach Waldsachsen/Rödental. 💪🏻Anmeldungen sind ab sofort unter https://frmclinics.com/ möglich. Die Startplätze sind begrenzt.Wenn du dabei sein möchtest, sei also schnell. Bei Fragen hilft euch natürlich unser Social Media Team gerne. CREATE YOUR DREAM

#waldsachsenhatbock

E2 wünscht frohe Weihnachten

Ein kleiner Teil unserer E2 hat heute noch ein letztes Training vor Weihnachten absolviert. Die neuen Trainingsanzüge passen wie angegossen! Wir wünschen allen DJK – Mitgliedern, Fans und natürlich allen Fußball Kids frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage. 🖤❤️🖤

Torfestival in Waldsachsen

❤️🖤 1. Mannschaft ❤️🖤

Gleich 9 mal netzten unsere Herren vergangenen Sonntag gegen den TSV Sonnefeld II. Bereits nach knapp 50 Sekunden traf N. Linke per präzisen Flachschuss aus rund 20 m zum 1:0. In der 30. Minute erhöhte B. Burkhardt zum verdienten 2:0. In den restlichen 15 Minuten der erste Hälfte ließen die Hausherren die Sonnefelder Gäste nochmal in das Spiel finden. Der zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte 2:1 Anschlusstreffer war aus unsere Sicht, mehr als vermeidbar. In der Pause mussten klare und deutliche Worte gefunden werden, da man das Spiel längst entschieden haben müsste. Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer eine spielfreudige und konsequente DJK. Innerhalb von nur 8 Minuten überrollten unsere Roten die Gäste vollständig und schraubten das Ergebnis zwischen der 46. und 54. Minute auf 6:1 (2 x S. Piekarski; 1 x M. Bischoff; 1 x P. Hohenstein) Was für eine starke Phase unserer Erste. Der TSV Sonnefeld versuchte weiter mitzuspielen, so öffneten sich noch mehr Räume für die DJKler. Am besten nutze diese im letzten Spieldritter B.Burkhardt der mit einem lupenreinen Hattrick den 9:1 Endstand besorgte. Eine sehr starke, geschlossene Mannschaftsleistung, aufgrund diese, ging der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

#waldsachsenhatbock

Follow by Email
Facebook
Instagram